Neulich beim Spieletreff im Ruhetal…

Vor ein paar Wochen hatten wir uns zum DBMM spielen im Ruhetal verabredet.

Tobi brachte dazu seine tollen Makedonen und die große Acrylmatte, Jürgen seine Geländeteile und ich steuerte die Perser für eine große DBMM Schlacht mit den 28mm Figuren bei.

Mittlerweile kann ich schon fast eine ganze DBMM Armee späte achaemenidische Perser aufstellen und mußte dafür nur minimal die verbündeten Inder mit vorhandenen Numidern proxxen.

Ruhetal Jürgen

 

Hier präsentiert sich der Großkönig DaJürgos III  in seiner ganzen Pracht vor einem bunten Heer, das Truppen aus dem gesamten Perserreichreich aufgeboten hat.

Seien Untergeneral Norbessos rügte er während der Heerschau wegen der ( seiner Meinung ) viel zu geringen Anzahl von Kavallerie Elementen.

 

 

Ruhetal IMG_0184Während Alexandros Tobiassos allein auf sich gestellt war und seinen Schlachtplan ohne Untergeneral umsetzten musste.

( die Generäle im Hintergrund fochten zwar geographisch in der gleichen Region – allerdings 1000 Jahre später – eine Schlacht der Kreuzzüge mit den FOG2.o Regeln…)

Hier zeigte sich die Erfahrung des Großkönigs DaJürgos, die er in vielen DBMM Schlachten durch div. Epochen sammelte. Eine willkommene Lehrstunde für uns in effektiven Geländelegen.

Mit vielen Geländestücken versucht er im Vorfeld den Makedonen das Leben schwer zu machen, ihre Aufstellung durcheinander zu bringen und so seinen eigenen Nachteil der “Unfähigkeit”  in der Komandostruktur der Perser  (Inert General) wettzumachen.

 

.Ruhetal Startaufstellung

Im Zentrum standen sich auf beiden Seiten griechische Söldner gegenüber, flankiert auf Makedonischer Seite mit der Phalanx die das Tal zwischen rauen und steilen Hügel zumachten.

Auf der rechten Flanke besetzten die makedonischen Hilfstruppen den steilen Hügel während auf der linken Flanke beide Spieler ihre Reiterei platzierten.

 

 

Ruhetal Zentrum

Der makedonische General trieb seine Truppen im Zentrum Rasch voran, hatte aber Probleme die Hilfstruppen von dem Hügel herunter zu manövrieren.

Der erste persische Angriff der Sichelstreitwagen verpuffte im trockenen Wüstensand ohne Effekt und nur zaghaft wagte sich das Zentrum mit  persischen Söldnerhopliten aus der sicheren Stadt heraus in Richtung der Makedonen.

 

Ruhetal Rechte Flanke

Auf der Linken Seite formierte Alexandros Tobiassos mit seinen Rittern und Light Horses eine bedrohliche Linie auf dem sanften Hügel, die Norbessos mit seinem indischen Elefanten versuchte an der Ecke zu knacken um so einen Kampf im rauen Gelände zu provozieren…

 

 

Ruhetal Linke Flanke 2

Auf der rechten Flanke sah es wegen mangelder PiP`s nicht besonders gut aus.

Die geplante “Zangenbewegung” kam nicht so recht in die Gänge, denn die makedonischen Hilfstruppen konnten die herranstürmenden Psilois am Vormarsch hindern und tapfer den steilen Hügel verteidigen.

 

Ruhetal Ax

 

So wogte die Schlacht hin und her, die Piken schoben die persichen Hilfstruppen langsam zusammen während die Hopliten im Zentrum stand hielten.

 

Doch am Ende hatten die Perser das glücklichere Händchen und konnten die Schlacht trotz großer Verluste, die sie dank ihrer enormen Armeegröße besser wegsteckten für sich entscheiden.

War ein sehr schöner Abend mit einem bis zum letzten Wurf spannenden Spiel.

Leider hatte ich die Kamera vergessen und konnte nur ein paar Schnappschüße mit dem Äpfelchen machen.

Hat Spaß gemacht und ich freue mich auf unser nächstes Spiel mit den großen Figuren…

Über Rahgoul

Spieler und Miniaturenmaler aus Ulm mit einem großen Spaß an historischen Simulationen
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Achaemenid Persian, DBMM, Schlachtbericht, Wargames Factory veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.